Violino discordato

Experimente mit verschiedenartig umgestimmter Geige (Ersteinspielungen)

Veronika Strehlke, Barockvioline
Egino Klepper, Orgel

Hörbeispiele
Rezensionen
Werke

Bestellung:
Best.Nr. CCD 211
EAN 4028183002112

Zu diesem Titel:
Das Umstimmen der Saiten führt zu erstaunlichen Veränderungen im Timbre und verleiht der Geige einen eigenartigen Reiz in Verbindung mit dem Orgelpositiv (Temperatur: Kirnberger III). So wirkt jedes Stück im Klang charakteristisch anders, obwohl für alle eingespielten Werke nur ein Instrument verwendet wurde, um den Unterschied für den Hörer erlebbar zu machen.
Hörbeispiele (mp3):
Lonati, 4. Satz Vivace - Kindermann, Sonata terza - Bononcini, Gigue op. 2 Nr. 6 - Bononcini, Gigue op. 2 Nr. 7 - Bononcini:Corrente L’Incognita - Anonym: Sonate d-Moll
Rezensionen:
„Mit Sinn fürs Detail und Sensibilität für die klanglichen Feinheiten werden die Kompositionen vorgetragen. Die Phrasen werden ruhig ausgespielt, haben Anfang und Ende, und der Klang jeder Phrase kann sich ausbreiten und voll entwickeln...Egino Klepper bildet für die Solistin eine ausgezeichnete Continuo-Basis, die Orgel ist durchgehend präsent und ,schwingt’ immer elastisch mit.” (alte musik aktuell 4 ‘95)
Werke:
Carl’ Ambrogio Lonati (geb. um 1650): Sonata VII g-Moll
Johann Erasmus Kindermann (1616-1655): Sonata terza
Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704): Sonata Nr. 6 c-Moll (1681)
Giovanni Maria Bononcini (1642-1678): Drei Giguen op. 2 Nr. 6,7,8; aus op. 4 Nr. 25-27: Corrente La Casteluetra, Allemanda. La Guelfa, Corrente. L’Incognita
Anonym (Nr. 3 aus dem Manuskript des Wiener Minoritenkonvents, um 1690): Fantasia D-Dur (Nr. 3, anonym), Sonatina amorosa (Nr. 1, Schmelzer?), Sonata a-Moll (Nr. 85), Son. d-Moll (Nr.89)

© Cavalli Records 2003 zum Seitenanfang