Garten von Freuden und Traurigkeit

Debussy Trio München
Bettina Fuchs, Flöte
Gunter Pretzel, Viola
Rosmarie Schmid-Münster, Harfe

Hörbeispiele
Rezensionen
Werke

Bestellung:
Best.Nr. CCD 237
EAN 4028183002372

Zu diesem Titel:
Arnold Bax und Jan Bach entführen den Hörer zunächst in keltische Klangwelten, exotisch und doch vertraut, Musik, wie sie schwelgerischer kaum sein kann. Fredrik Schwenk beschwört mit seiner Folsom street die beklemmende Stimmung einer düsteren Straße in San Francisco, während Sofia Gubaidulina wieder in einen farbigen Garten durchwachsener Gefühle führt.
Hörbeispiele (Windows Media):
Bax, Allegro molto - Bach, Eisteddfod - Gubaidulina, Garten Von Freuden Und Traurigkeit
Rezensionen:
Ein Trio mit Harfe, Viola und Flöte besetzt muss schon pfiffig sein, um Originalliteratur aufzuspuren. In der "Fantasy Sonate" des Briten Arnold Bax musizieren zunächst nur die Harfenistin Rosemarie Schmidt-Münster und der Bratschist Gunter Pretzel zusammen, bevor als Dritte im Bunde die Flötistin Bettina Fuchs hinzukommt. Zu dritt spielt man als nächstes Stück "Eisteddfod" – walisisch für "Wettbewerb" – des Amerikaners Jan Bach, wo sich die drei Instrumente jenseits aller avantgardistischen Allüren klanglich aufs Schönste entfalten können. Gleiches ist zu sagen von dem stimmungsvollen "Garten von Freuden und Traurigkeit" der russischen Komponistin Sofia Gubaidulina, wo die Ausführenden nicht nur musikalisch, sondern auch technisch besonders gefordert sind und sich bestens bewähren. Als Füller erklingt noch Fredrik Schwenks Szene mit Altflöte "Folsom street". (Bc in Kölner Stadt-Anzeiger 8.11.2001)
Werke:
Arnold Bax (1883 – 1953): Fantasy Sonata für Viola und Harfe
Jan Bach (*1937): Eisteddfod für Flöte, Viola und Harfe
Fredrik Schwenk (*1960): Folsom street, Szene mit Altflöte
Sofia Gubaidulina (*1931): Garten von Freuden und Traurigkeiten für Flöte, Viola und Harfe

© Cavalli Records 2003 zum Seitenanfang