Ersteinspielung
Anton Huberty (ca. 1722 – 1791)
Amor vincit omnia.
Neu Method-Messige Viol d´Amour Stüke.

Marianne Rônez – Viola d´amore
Helena Dearing – Sopran
Gerhart Darmstadt – Barockvioloncello
Egino Klepper – Cembalo & Hammerflügel

Hörbeispiele
Rezensionen
Werke

Bestellung:
Best.Nr. CCD 279
EAN 4028183002792

Zu diesem Titel:
Die Musik dieser Aufnahme ist einem besonderen Opus gewidmet: der 1780 in Wien gedruckten Viola d´amore „Schule“ von Anton Huberty. Eigentlich sind die Neu Method-Messige Viol d´Amour Stüke kein Lehrwerk, sondern eine der umfangreichsten gedruckten Sammlungen von Musik für die Viola d´amore, bestehend aus einzelnen kurzen Stücken, Sonaten und Arien mit Sopran. Die darin enthaltenen Kompositionen sind nicht nach dem Schwierigkeitsgrad gereiht, wie man es von einer Methode erwarten würde, sondern erfordern von Anfang an durchwegs hohes technisches Können.
In der Vorrede, die sich paradoxerweise am Ende des Werkes findet, wird Anton Huberty dem „Method“-mässigen insofern gerecht, als er hier er die Griffe auf der Viola d´amore anhand von Tonleitern zeigt und in Kürze die verwendeten Notenschlüssel, die Lagen und die Zeichen für Flageolet und Pizzicato beschreibt. Ferner finden sich etliche Angaben zur Dynamik sowie Fingersätze in den einzelnen Stücken der Sammlung.

Informatives Booklet in Deutsch, Englisch

Hörbeispiele (mp3):
-

Rezensionen:

-

Werke:
Marche (Nr. 1)
Chanson (Nr. 6)
Sonatta 5, A-Dur
Aria Andantino (Nr. 36)
Seul (Nr. 11)
Chanson Amoroso (Nr. 66)
"Suite" A-Dur (Nr, 71, 72, 73, 84, 68)
Aria Andantino (Nr. 35)
"Sonate in A" (Nr. 90, 91, 93)
Pastorella (Nr. 31)
Seul, La Chasse (Nr. 38)

© Cavalli Records 2009 zum Seitenanfang