Clarimonia

Musik für drei Bassetthörner

Jochen Seggelke,

Bernhard Kösling,

Ekkehard Sauer

Ersteinspielungen

 


Hörbeispiele
Rezensionen
Werke

 


Best.Nr. CCD 284
EAN 4028183002785

Zu diesem Titel:

Die Klarinette als eines der jüngeren Orchesterinstrumente hat im Laufe Ihrer „Karriere“ große stilistische, durch Ihre unterschiedlichen Bauweisen bedingte Wandlungen erfahren. Außerdem hat der Erfindungsreichtum der Instrumentenbauer dem Prinzip Klarinette immer neue Facetten verliehen und so die Komponisten zu vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten angeregt. In unserer Zeit hat sich die Aufführungspraxis mit Instrumenten aus der Entstehungszeit einer Komposition auf den Podien der Welt etabliert. Neu an den Aufführungen von Clarimonia ist die Idee, die Chronologie der Entwicklungsgeschichte im Konzert hörbar zu machen. Möglich ist dies durch die jahrelange Spielpraxis der drei Musiker auf historischen Nachbauten und modernen Klarinetten, sowie durch die Mitarbeit des Klarinettisten und Holzblasinstrumentenmachers Jochen Seggelke, der historisch exakte Kopien von entwicklungsgeschichtlich bedeutsamen Klarinetten des 18. und 19. Jahrhunderts anfertigt. Der Weg, den Musik und Instrumente in der Vergangenheit beschritten haben, wird hier bis in die Gegenwart verfolgt und hörbar gemacht. Kompositionen der großen Meister werden Werken weniger bekannter Komponisten aus teilweise unveröffentlichten Erstdrucken oder Manuskripten gegenübergestellt.

Werke:

Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791): Divertimento Nr. 4 aus KV 439b

Georg Druschetzky (1745-1819): Divertissements 1, 2, 3 (aus 30 Stücke

für drei Bassetthörner)

Johann Joseph Rösler (1771-1813): Partita für drei Bassetthörner

Anton Stadler (1753-1812): aus „18 Terzette für 3 Bassetthörner“

Ouverture (Nr. 1), Mazurka (Nr. 8), La Russe (Nr. 7), Marcia di Camelo (Nr. 15), Marcia (Nr. 5)

Hörbeispiele (mp3):

Wolfgang Amadé Mozart: Divertimento Nr. 4 aus KV 439b

1 Allegro, 2 Larghetto, 3 Menuetto, 4 Adagio, 5 Allegretto

Georg Druschetzky: Divertissement I, 6 Allegretto Scherzando, 7 Menuetto, 8 Moderato, 9 Finale – Allegro

Johann Joseph Rösler: Partita für drei Bassetthörner,

10 Andante, 11 Menuetto, 12 Alla Polacca

Anton Stadler: aus „18 Terzette für 3 Bassetthörner“

16 Ouverture, 17 Mazurka, 18 La Russe, 19 Marcia di Camelo, 20 Marcia

Rezensionen:

© Cavalli Records 2006 zum Seitenanfang