Bernhard Jestl: capriolese

Mario Korunic, Violine
Kelvin Hawthorne, Viola
Münchener Kammerorchester, Leitung: Christoph Poppen
Egino Klepper, Cembalo
Percussion art quartett

Hörbeispiele
Rezensionen
Werke


Bestellung:
Best.Nr. CCD 407
EAN 4028183004079

Zu diesem Titel:
Der österreichische Komponist Bernhard Jestl – als Geiger im Münchener Kammerorchester auch ausübender Musiker – stellt im Programm dieser Portrait-CD Werke ganz unterschiedlicher Besetzung vor: Das „Concerto Capriolese“ für Violine, Viola und Streichorchester bietet eine klangvolle Bereicherung dieser „Literatur concertante“, in der großen viersätzigen „Toccata“ für Cembalo solo fordert der Komponist von diesem Instrument alles an Virtuosität und Klanglichkeit ebenso wie von der Bratsche in der Sonate für Viola solo, und das „Pezzo“ für vier Schlagzeuger an 20 Trommeln überschlägt sich geradezu vor Temperament und Spiellaune.
Hörbeispiele (Windows Media):
Concerto Capriolese - Toccata, Affetuoso - Pezzo Nr. 3
Rezensionen:
Werke:
Concerto capriolese für Violine, Viola und Kammerorchester
Toccata für Cembalo solo
Sonate für Viola
Pezzi a quattro tamburi für vier Schlagzeuger

© Cavalli Records 2003 zum Seitenanfang